Am Sonntag, 22. Oktober feierte der Museumsverein Oberriet das Saisonabschlussfest im Museum Rothus. Die Ausstellung „Da Rhy kunt. Fröd und Uugmach“ mit den Rheinholzern war das letzte Mal geöffnet und lockte zum Abschluss nochmals viele Besucher an. Diese genossen im Museumsbeizli das gemütliche Zusammensein und wurden durch das musikalische Duo Martin Stieger und Sepp Wüst bestens unterhalten.

Hinter den Kulissen laufen dabei auch schon die Vorbereitungen für die kommende Saison. Von Mai bis Oktober 2018 wird es eine gemeinsame Ausstellung mit dem Ortsmuseum Rüthi geben. Unter dem Titel „Etwas gefunden? 50 Jahre Kantonsarchäologie“ wird das Rheintal in den Fokus archäologischer Entdeckungen genommen.

Am Sonntag, 22. Oktober feiert der Museumsverein Oberriet von 14 bis 17 Uhr das Saisonabschlussfest im Museum Rothus. Die Ausstellung „Da Rhy kunt. Fröd und Uugmach“ mit den Rheinholzern, der Schülerausstellung des OZ Montlingen und dem Thema „Rhynot“ fand reges Interesse. Mit den Öffnungszeiten jeden 2. Sonntag, Führungen und dem Rhyholzer Wochenende konnte der Museumsverein umgerechnet 34 BesucherInnen pro Öffnungszeit begrüssen. Diese Zahl verdeutlicht eindrucksvoll das Interesse der Bevölkerung am Museum und seinen Ausstellungen.

Die Ausstellung der Rhyholzer wird diesen Sonntag ein letztes Mal geöffnet sein und auch der Film „underscan“ von Moritz Hossli läuft letztmalig. Der Überflutungschecker der Internationalen Rheinregulierung steht nochmals zur Information bereit.

Das Museumsbeizli ist geöffnet und lädt zu einem gemütlichen Beisammensein ein, während die Kinder mit dem Detektivspiel auf Entdeckungsreise durch das Museum gehen können. Für eine musikalische Umrahmung ist ebenfalls gesorgt.

Seite 1 von 15