Am Freitag, 5. Mai um 19 Uhr startet der Museumsverein Oberriet in der Aula des OZ Oberriet mit seiner Mitgliederversammlung in die neue Saison. Anschliessend um 19.30 Uhr wird der Projektleiter des Auswertungsprojekt Abri Unterkobel Fabio Wegmüller über die Grabung und die Ergebnisse der laufenden Forschung berichten und einen Einblick in die (Ur-)Geschichte des Rheintals über die letzten 10'000 Jahre geben.

In den Jahren 2011 und 2012 wurde im Gebiet der Deponie König die archäologische Fundstelle Abri Unterkobel ausgegraben und erforscht. Das 5 Meter mächtige Schichtpaket im Abri birgt ein umfangreiches Archiv an verschiedenen Zeugnissen dem Zeitraum zwischen 10'000 Jahren vor heute bis 300 n. Chr.  Seit 2014 werden die archäologischen Funde und verschiedene naturwissenschaftliche Proben in einem Forschungsprojekt untersucht, um mehr über das Leben und die Umwelt der prähistorischen Menschen herauszufinden.

Dieser Vortrag ist öffentlich und auch Nicht-Mitglieder sind herzlich willkommen.

Am Dienstg, 9. Mai startet unsere Ausstellung mit dem ersten Teil „Rhyholzer“ und „Schüler entdeckit da Rhy“ mit einer Vernissage um 19 Uhr im Gemeindemuseum.

Anlass für dieses Thema gibt das 125jährige Bestehen der Internationalen Rheinregulierung.

Verschiedene Klassen aus Montlingen und Oberriet haben sich mit dem Thema „Rhein“ beschäftigt und werden ihre Arbeiten präsentieren. Auch die Werke, welche die SchülerInnen während des Workshops des Ferienspasses im Museum hergestellt haben, werden ausgestellt.

Eugen Baumgartner aus Kriessern, der Chef der Rhyholzer-Vereinigung, wird in das Thema Rheinholzerei einführen und einen Überblick über ihre Tätigkeiten geben.

Anschliessend wird zu einem kleinen Apéro eingeladen.

Kunst aus dem Rhein – Workshop im Museum Rothus

Am Montag, 10. April, trafen sich 17 Schülerinnen und Schüler im Museum Rothus zu einem Workshop im Rahmen des Ferienspasses von Pro Juventute. Mit grossem Eifer wurden Hölzer ausgesucht und  gebohrt um sie zu kreativen Mobilés oder stehenden Kunstwerken zu gestalten.

Auch der Schatz der Ritter vom Wichenstein konnte gefunden werden bevor es nach einem stärkenden Zvieri wieder nach Hause ging.

Die Kunstwerke werden in der kommenden Ausstellung ab dem 9. Mai im Museum ausgestellt.